Weingut Gessinger

Sarah Gessinger

Deutschland

Mosel

Das Weingut Gessinger aus Zeltingen produziert seit Generationen Riesling-Weine, die von führenden Weinkritikern und auf Wettbewerben hoch bewertet werden. Bereits 1680 findet das Familienweingut erste urkundliche Erwähnung. 2013 übernahm Sarah Gessinger in 10. Generation den Betrieb von ihrem Vater Alfred Gessinger, der ihr nach wie vor zur Seite steht. "Liebe zum Wein und Leidenschaft für unser Handwerk" ist das Motto. Vor rund hundert Jahren zählten die Gessingers schon zur elitären Vereinigung "Verinigte Weingutsbesitzer Koblenz". Heute sind sie Mitglied in der renommierten Weingütervereinigung "Bernkasteler Ring e.V.", deren qualitätsorientierte Ausrichtung sich in den strengen Aufnahmekriterien widerspiegelt. Sarah Gessinger wurde 2020 zur "Winzerin des Jahres - Beste Winzerin edelsüsse Weine" gekürt.

Seit über 40 Jahren wird auf eine intensive Bodenbearbeitung im Weinberg verzichtet. Der Weinberg wird als ganzheitliches Ökosystem gesehen. Auch im Keller setzt sich diese Linie fort, jedes Fuder vergärt durch die eigene, natürliche Hefe. Nur auf diese Weise entfalten sich die lagen-spezifischen Aromen und bringen Terroir-Weine mit Charakter hervor. Das lange Feinhefelager und die späte Abfüllung garantieren langlebige Weine voller Frucht und Geschmack.

Die wurzelechten und sehr alten Reben, welche im Durchschnitt älter als 100 Jahre sind, befinden sich in der Steillage der Zeltinger Sonnenuhr. Einige dieser Flächen wurden bereits um 1895 gepflanzt. Die Trauben werden ausschliesslich von Hand gelesen, um eine bestmögliche Selektion zu garantieren. Die alten Rebstöcke produzieren von Natur aus kleinere Beeren in denen sich die Aromen konzentrieren. Diese wurzelechten, alten Riesling-Reben sind die Basis für unvergleichliche und elegante Mosel-Rieslinge.