Weingut zur Sonne

Francisca und Christian Obrecht

Schweiz

Graubünden

Das Weingut zur Sonne schaut auf eine über 160-jährige Geschichte zurück. Francisca und Christian Obrecht zählten zu den ersten, die in der Bündner Herrschaft Weine in Flaschen füllten und verkauften. Und doch ist die Tradition im Weingut zur Sonne nicht zur Fessel der Innovation geworden. Francisca und Christian streben nach Harmonie von Pflanze und Umwelt und bedienen sich dazu der biologisch-dynamischen Methode. 75% der Rebfläche beim Weingut zur Sonne entfallen auf den Pinot Noir, viele Rebstöcke sind bis zu 50 Jahre alt. Schon als kleiner Bub wusste Christian Obrecht, dass er das Weingut zur Sonne weiterführen wollte. Er absolvierte die Winzerlehre, bereiste ferne Weinländer und schloss seine Lehr- und Wanderjahre mit dem Studium zum Önologen FH an der Fachhochschule in Wädenswil ab. Dort kreuzte sich sein Weg mit jenem seiner zukünftigen Frau Francisca.

Die fundierte Ausbildung schenkt ihnen die Sicherheit, im Rebberg wie im Keller im Weingut zur Sonne, auch einmal das Risiko oder das Unkonventionelle zu suchen. Christian gibt sich nicht vorschnell mit dem Bewährten zufrieden. Francisca begleitet ihn dabei kritisch und aufmunternd, manchmal auch etwas ungeduldig. Beide sind jetzt in einem Alter, in dem sich Intuition und Erfahrung fruchtbar ergänzen. Und genau dadurch entstehen im Weingut zur Sonne Weine von höchster Qualität.