WEINGUT VON HÖVEL

Maximilian von Kunow

Das Saar-Weingut von Hövel in Konz-Oberemmel zählt zum Verband Deutscher Prädikatsweingüter VDP und wird heute in der 7. Generation geführt. Winzer Maximilian von Kunow, Gewinner des Wine Awards "Newcomer des Jahres 2016", legt Wert auf natürlich gewachsene Trauben, die schonend behandelt und gepresst werden. Die Weine reifen im mehr als 1100 Jahre alten Gewölbekeller. Das Traditionsweingut von Hövel, bereits 1803 gegründet, liegt nahe dem unberührten Altarm der Saar in Konz-Oberemmel, dessen Ursprünge des Weinbaus wohl schon auf die Zeit der Kelten zurückzuführen sind.

Von Hövel bewirtschaftet insgesamt 21.5 Hektar Weinberge, darunter einige Steil- und Steilstlagen. Zu den wichtigsten Lagen gehören neben dem weltberühmten Scharzhofberg auch die Oberemmeler Hütte, die sich in Alleinbesitz des Weingutes befindet sowie die herausragende Monopollage Hörecker, ein Feltstückchen im Kanzemer Altenberg. Die naturnahe Bewirtschaftung der Weinberge erfolgt nach den strengen Richtlinien des Verbands "Fair&Green", der für nachhaltige Bewirtschaftung und Weingutsführung sein Siegel vergibt. Verzicht auf Herbizide, Mineraldünger und Pestizide ist hierbei selbstverständlich und spiegelt die Philosohie des Weingutsbesitzers wieder.

Unterhalb des alten Abteihofgebäudes werden im alten Klosterkeller aus dem 12. Jahrhundert die Weine handwerklich und spontan ausgebaut. Eine schonende Behandlung des gesunden und wertvollen Lesegutes garantiert Weine, die sich durch exzellente Qualität und Langlebigkeit auszeichnen.

Seit 2011 ist Maximilian von Kunow Eigentümer des Weinguts von Hövel. Vor der Übernahme des elterlichen Weingutes war Max von Kunow international als Weinbauberater tätig. Die in dieser Zeit gesammelten Erfahrungen, insbesondere die an der luxemburgischen Mosel, haben ihn sehr in seiner Arbeitsweise geprägt. Neben seiner Tätigkeit im heimischen Betrieb ist er als Auktionator des Grossen Rings von Mosel-Saar-Ruwer in Trier tätig und nimmt an verschiedenen Projekten teil.

 

Die herkunfstgeprägten, klassischen und filigranen Saarweine aus grossen Lagen und weiteren historisch belegten Weinbergen sind geprägt von unverfälschten, vielfältigen, klaren Fruchtaromen, die gepaart sind mit unzähligen kräutrigen Elementen. Die unverkennbare feinfruchtige Balance zwischen feinster Süsse und reifer Säure wird unterstrichen von saartypischen Mineralitäten des Devonschiefers. Die naturbelassenen Weine zeugen von Eleganz, Finessenreichtum und einer unnachahmlichen Leichtigkeit. Gepaar mit moderatem Alkohol versprechen sie unbeschwerten Trinkgenuss.

 

Das grosse Geheimnis der Weine von Max von Kunow ist verborgen in den Weinbergen, die durch ihre besonders guten Ausrichtungen und einem intakten Bodenlegen in der Lage sind jedes Jahr Trauben von erstklassiger Güte zu schenken. Grundlage für dieses erstklassige Lesegut ist die Art der Pflege der Parzellen. Bersonders Augenmerk wird auf den bestmöglichen Lesezeitpunkt der Trauben gelegt. Durch die selektive Lese ist es möglich unterschiedliche Weine aus den Lagen zu kreieren, die ihre Herkunft auf eine besondere Art und Weide widerspiegeln.

 

Die Art und Weine, wie die Weine vinifiziert werden, erfolgt sehr traditionell. Das konstante Raumklima im Keller aus dem 12. Jahrhundert und die unnachahmliche Atmosphäre der Räumlichkeiten bieten den Weinen die Möglichkeit, sich so zu entfalten, dass ihre Herkunft besonders stark zur Geltung kommt. Das kontrollierte Nichtstun ist für Max von Kunow in der Kellerwirtschaft ein besonderer Qualitätsschlüssel und bedeutet, auf eine schonende Art und Weise die Trauben zu behandeln, damit die erstklassige Traubenqualität erhalten bleibt. Auf die Gegebenheiten jedes Jahrgangs geht man besonders ein. Wein ist für das Weingut ein Naturprodukt, mit dem man respektvoll umgeht.

 
 

©2019 Vinothek Hauser